Zweites Spiel – Erste Niederlage

Eine Woche nach dem Auftaktsieg gegen die FBC Dragons (4:3) wartete der IBC Leoben auf die Grazer. Die Mannschaft war hochmotiviert den Gegner nach der hohen Niederlage im Testspiel (Anm. 3:11) diesmal mehr Paroli bieten zu können.

Das 1. Drittel begann pünktlich um 17:00 Uhr. Die ersten 9 Minuten verliefen ruhig, dann gelang es Alex Krainer seine Mannschaft erstmals in Führung zu bringen. Danach arbeitete sich der IC Graz immer wieder gute Chancen heraus, konnte diese aber nicht verwerten. Getreu dem Motto: „Tore die man nicht schießt bekommt man“ gelang es der Heimmannschaft in Minute 15. den Ausgleichstreffer zu erzielen.

Nach nur 2. gespielten Minuten im Mitteldrittel gelang den Gelb – Schwarzen wieder der Führungstreffer. Nach Zuspiel der Nummer 8, Martin Lippitz, versenkte Neo IC Graz Spieler Franz Niederleitner den Ball im rechten Kreuzeck. Spielstand – 1:2. In der 28.Minute kam es zu einer Sensation was Schiedsrichterentscheidungen betrifft. Nachdem sich der Schiedsrichter für einen Freistoß für Leoben entschieden hatte wurde von Leobener Seite reklamiert und plötzlich änderte der Unparteiische seine Entscheidung und entschied auf Penalty!!!! Thomas Führer bewies seine Stärke und wehrte den Penalty bravurös ab. Er konnte somit die Führung des IC Graz aufrechterhalten. Alle waren erleichtert und so konnten die Grazer zwar erregt über diese Entscheidung, aber dennoch relativ ruhig weiterspielen. Danach ging alles Schlag auf Schlag.- Zuerst der Ausgleich in der 32. Minute durch den IBC Leoben und dann auch postwendend in Minute 33. die erste Führung der Gastgeber in diesem Spiel. Ein wenig später war das zweite Drittel auch schon vorbei, IBC Leoben erzielte noch ein Tor und der IC Graz musste mit einem 2:4 Rückstand in die Kabine.

Im letzten Drittel versuchten sich die Grazer zurück zu kämpfen, jedoch wollte der Ball einfach nicht in die Maschen. Der IBC Leoben erzielte noch ein weiteres, sein letztes, Tor in diesem Spiel. Die Grazer Jungs gaben trotzdem nicht auf, kämpften mit Herz und konnten 30 Sekunden vor Ende den Ball noch ein letztes Mal im Tor der Gastgeber versenken. Der Grazer Captain Nikolas Kordasch war der Torschütze zum 5:3. Kurz danach ertönte auch schon die Schlusssirene. Der IC Graz musste ohne Punkte und der ersten Niederlage in dieser Saison nach Graz zurückkehren.

 

Tore: Krainer, Niederleitner, Kordasch

Assist: Lippitz (2)

Am 30.10.2017 wartet dann auch schon das Rückspiel gegen den IBC Leoben in Graz!

 

Euer

floandritsch

Gelb – Schwarz!!!

 

Hier geht´s zum Video:

 

Share This