Auftaktsieg für den IC Graz

Auftaktsieg für den IC Graz

Genau eine Woche nach Beendigung des Trainingslagers in Gnas, empfing der IC Graz die FBC-Dragons aus Wien. Höchstmotiviert die Saison mit einem „Zweier“ zu starten, gingen die Mannen in gelb-schwarz in die Partie.

Die ersten 5 Minuten des Spiels waren geprägt von aggressiv auftretenden Dragons und Unsicherheiten beim Spielaufbau der Grazer. Doch mit zunehmender Spielzeit fand der IC Graz immer besser ins Spiel, muss sich aber zu jenem Zeitpunkt zu wenig Konsequenz vor dem Tor eingestehen. Gemäß der Phrase, die bei einer Show im deutschen Fernsehen 3€ für ein Sparschwein bedeuten würde, „Tore die man nicht schießt, bekommt man.“, musste die Mannschaft aus Graz ab der 16. Minute einem Rückstand nachrennen. Wenige Sekunden später führte ein Powerplaytor, der jetzt besser spielenden Wiener Mannschaft, zu einem 0:2 Nachteil zur ersten Drittelpause.

Der IC Graz nahm sich viel vor für das 2. Drittel und wurde in Minute 29 durch einen Treffer von Alex Krainer belohnt, der spätestens zu diesem Zeitpunkt das Vertrauen seiner Trainer zurückzahlte. Doch der IC Graz konnte das Momentum nicht für sich nutzen. Bereits in der darauffolgenden Minute verwandelten die Wiener Floorballer erneut einen Konter eiskalt und stellten den alten Torabstand wieder her. Mittlerweile kennen die Grazer schon die Situation einen Rückstand nachzurennen. Der IC Graz drückte nun noch mehr, konnte aber weiterhin seine Chancen nicht nutzen. Bis zur 37. Minute, als sich Niko „Hesse“ Hessinger, nach gelungenem Zuspiel von Patrick Pfleger, ein Herz nahm und den charakteristischen Lochball in die Maschen versenkte. Somit ging der IC Graz zwar mit einem Torerfolg kurz vor Ende des Drittels, aber dennoch mit einem Tor weniger in die Kabine.

Die Mannschaft motivierte sich extra vor Beginn des finalen Drittels und konnte diese Motivation in den verdienten Ausgleich ummünzen. Neo- Kapitän Niko Kordasch konnte bereits 3 Minuten nach Wiederanpfiff seine Mannen auf die Siegerspur führen, denn bereits 4 Minuten später gelang Neuzugang Franz Niederleitner der lang ersehnte Führungstreffer. Es sollte bei nur einem Führungswechsel in diesem Spiel bleiben, denn der IC Graz ließ diesen Torvorsprung nicht mehr nehmen.

Somit bleiben die 2 Punkte in Graz und man geht nun mit einem bedeutend besseren Saisonstart als die letzten Jahre in die nächste Partie gegen den IBC Leoben in 5 Tagen.

 

Tore: Krainer, Hessinger, Kordasch, Niederleitner

Assist: Lippitz (2), Pfleger

 

 

Wir möchten uns recht herzlich bei Michael Schmid für die gelungenen Fotos bedanken und hoffen, dass wir noch zahlreiche weitere Fotos von ihm über uns im Internet sehen werden. Danke Michael!

Euer

tommykrenn

Gelb-Schwarz!!!

 

Ps.:

Der IC Graz bat seine neuen Spieler Stefan Santner(#4) und Franz Niederleitner(#11) zu einem kurzen Interview. Das Interview findet Ihr unter den Spielerprofilen:

Stefan Santner #4

Franz Niederleitner #11

 

Hier geht´s zum Video:

Share This