IC Graz – VSV Unihockey, 2:6

Am Samstag, den 13.Februar 2021, trafen im Raiffeisen Sportpark der IC Graz und der VSV Unihockey aufeinander. Nach dem Aufwärmen waren beide Teams heiß auf den Sieg und bereit dafür zu kämpfen. Geleitet wurde das Spiel von den Schiedsrichtern Florian Weinberger und Thomas Sterniczky.

Unsere schwarz-gelben Jungs hatte den leichteren Start: Ihnen gelang es nach drei Spielminuten durch Vorlage von Florian Hreniuk und Tor der Nummer 16, Franz Niederleitner, das 1:0 zu erzielen. Trotz starker Offensivleistungen von beiden Seiten, dauerte es bis zur 18. Minuten bis  Philipp Seiser vom VSV den Ball im Tor der Grazer Heimmannschaft unterbringen konnte. Der Shorthander traf die Grazer zwar hart, jedoch schafften sie es die ersten 20 Minuten souverän herunter zu spielen. Mit einem 1:1 ging es in die erste Drittelpause. Das Heimteam nahm sich nun vor den Gegnern das Leben schwer zu machen, und das Spiel zu dominieren.

Dies setzten sie auch durch, und nach 40 Sekunden Spielzeit tanzte Lukas Stanek die gegnerische Verteidigung aus und schob den Ball in den Kasten. 13 Minuten später kam die Antwort der Villacher und der aus der Schweiz zurückgekehrte Villacher Niklas Fechtig netzte ein, das Spiel war erneut ausgeglichen. Trotz drei Powerplays konnte kein Team mehr ein Tor erzielen und es ging für die Spieler erneut in die Kabine. 10 Minuten Strafzeit mussten die Unparteiischen dieses Drittel verteilen.

60 Sekunden nach der zweiten Pause nutzte Christoph Steiner seine freie Schussbahn und traf. Auf der Anzeigetafel stand nun 2:3. 2 Minuten später konnte Helmut Koloini die Führung der Herren aus Villach ausbauen, und setzte auf 2:4. Wenig später machte der Topscorer Timo Schmid seinen ersten Punkt in diesem Spiel und erzielte das fünfte Tor für seine Mannschaft. Kurz vor Ende des Spiels bekamen Lukas Stanek und Florian Hreniuk eine Strafe und der IC Graz musste 36 Sekunden lang 5 gegen 3 in Unterzahl spielen bis Thomas Ritsch den letzten Treffer der Partie auf Seiten der Villacher machte.

Nach einem langem Hin und Her behielten die Villacher die Oberhand und holten sich den Sieg in einer ausgeglichenen Partie. Das System, welches unsere Burschen seit dieser Saison versuchen umzusetzen trägt langsam Früchte. Trotz der Niederlage ging der IC Graz mit einem Lächeln auf dem Gesicht aus der Halle und freut sich auf Samstag nächste Woche an dem es bereits zu einem Wiedersehen kommt. Dieses Mal jedoch in der Draustadt.

Euer Jakob, #87

#blacknyellow

Line-Up:

Scorsheet:

Next Game:

Share This