IC Graz – Hot Shots Innsbruck, 13:1

Am Sonntag, dem 21.02.2021, traf im Raiffeisen Sportpark der IC Graz auf die Hot Shots Inmsbruck. Für die Innsbrucker war es das zweite Spiel an ihrem „Steiermark“-Wochenende. Am Samstag hatten sie bereits gegen den IBC Leoben gespielt und knapp mit 3:2 verloren. Der IC Graz hat nach einer sehr durchwachsenen Partie am Samstag gegen den VSV Unihockey nach hoher Führung doch noch verloren und hoffte daher ebenfalls auf ein besseres Ergebnis.

Die Partie startete ganz nach dem Geschmack der Gastgeber. Bereits im ersten Drittel konnten die Grazer viermal anschreiben und gingen mit einer souveränen Führung in die erste Drittelpause.

Im zweiten Drittel konnte Lukas Stanek für den IC Graz zwei weitere Tore erzielen, womit eine 6:0-Führung nach 40 Minuten von der Anzeigetafel leuchtete. Das Mitteldrittel war jedoch äußerst ausgeglichen und von Torchancen auf beiden Seiten geprägt, die die beiden Torhüter Georg Leitner und Elia Osti zum Teil souverän vereitelten.

Im letzten Drittel münzten die Tiroler eine ihrer Chancen in ihr erstes und einziges Tor an diesem Tag um. Fabian Reichegger erkämpfte sich an der Bande den Ball und bediente den im Slot freistehenden Daniel Oberhammer, der platziert ins lange Ecke einnetzte und dem Grazer Torhüter Elia Osti keine Chance ließ. Das weitere Drittel dominierten jedoch die Grazer, die am Ende einen ungefährdeten 13:1-Sieg über die Zeit brachten.

Die Matchwinner auf Seiten der Tiroler waren der Torschütze Daniel Oberhammer und bei den Steirern die internen Topscorer Benjamin Himsl, Lukas Stanek, die beide jeweils 6 Punkte beisteuern konnten, und Elia Osti, der mit teils grandiosen Saves, knapp an seinem zweiten Shutout scheiterte.

Euer Hrene, #5

#blacknyellow

Line-Up:

Scoresheet:

Next Game:

Share This