Auswärtssieg gegen die Hot Shots aus Innsbruck

Am Samstag, den 17. Dezember kam es zu der bereits zweiten Begegnung des IC Graz mit den Hot Shots aus Innsbruck.

1.Drittel

Der IC Graz fand gleich zu Beginn gut ins Spiel und ließ nur wenige Chancen der Innsbrucker zu. In der vierten Minute kam es aber durch einen Stockschlag von Max Olsacher #13 zu einem Powerplay der Innsbrucker. Durch eine starke Unterzahl-Leistung konnte aber ein Tor verhindert werden.

In Folge gingen die Grazer in der 13ten Minute durch Franz Niederleitner #11 in Führung, aber bereits zwei Minuten später gelang den Innsbruckern der Ausgleich.

Der IC Graz ließ sich dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen und schoss eine knappe Minute später das 2:1!

Das erste Drittel endete schlussendlich mit einer Zweiminutenstrafe gegen den IC Graz wegen Bodenspiels.

Pausenstand: 1:2

2.Drittel

Das zweite Drittel begann mit einem Überzahlspiel der Innsbrucker. Obwohl die Grazer abermals ein starkes Unterzahlspiel boten, gelang den Hot Shots in letzter Sekunde der Ausgleich zum 2:2.

In den folgenden Minuten wurde das Spiel von beiden Seiten zunehmend härter geführt, was zu einigen hitzigen Situationen führte.

Nachdem der IC Graz bis hierhin eindeutig die tonangebende Mannschaft war, drohte das Spiel durch Hektik und Nervosität kurzzeitig zu kippen, aber im absolut richtigen Moment gelang es Stefan Santner#4 mit seinem ersten (!) Bundesligator das Ruder wieder herumzureißen. An dieser Stelle Gratulation an Stefan!

Pausenstand: 2:3

3.Drittel

Das dritte Drittel begann turbulent, mit einigen Chancen für den IC Graz, und auch einigen gefährlichen Kontern der Innsbrucker.

Nach einer Behinderung von Franz Niederleitner #11 kam es abermals zu einem Unterzahlspiel der Grazer, in welchem aber die Selbigen fast mehr Ballbesitz vorzuweisen hatten als die Mannschaft in Überzahl. Kurz nach Ablauf der Strafe gelang dann Alexander Krainer aus einem schnellen Konter heraus das wichtige 2:4!

Das nächste Powerplay konnten die Innsbrucker aber verwerten und erzielten den Anschlusstreffer zum 3:4. Die Partie blieb weiter spannend!

Schlussendlich gelang Nikolaus Hessinger #18 knappe fünf Minuten vor Ende nach einem Assist von Capitano, Nikolas Kordasch #2 der Mannschaft aber das erlösende 3:5.

Auch während der letzten Minuten ließen die Grazer nichts mehr anbrennen und spielten die Partie solide zu Ende.

Endstand: 3:5

 

Tore:

Hessinger (2), Niederleitner, Santner, Krainer

Assists:

Krainer, Hessinger, Kordasch

Fazit: In einer hart umkämpften, spannenden Partie war der IC Graz 60 Minuten lang die dominierende Mannschaft, gewann absolut verdient mit 3:5 und setzte somit den Aufwärtstrend fort!

Damit beendet der IC Graz das Jahr 2016 auf Tabellenplatz 2. Gleich dahinter lauert aber schon Tirol, welche nur einen Punkt Rückstand mit einem Spiel weniger als die Herrenmannschaft aus Graz hat. Es zeigt sich, dass sich der IC Graz aufgrund von harten und konzentrierten Trainings immer besser in die Saison spielt und auch gegen starke Gegner das Potenzial hat zu gewinnen. Jetzt folgt die Weihnachtspause und Anfang Jänner startet auch schon wieder das Training. Das nächste Spiel findet am 28.01. 2017 in Graz gegen die Hot Shots statt.

Euer Patrick.

Schwarz Gelb!!

Share This