IC Graz – VSV Unihockey, 5:6

Die 5. Runde der Floorballbundesliga startete am 13.12.2020 pünktlich um 13:45 Uhr im Raiffeisen Sportpark Graz. Das Spiel begann sehr ausgeglichen, zahlreiche Konter definierten den ersten Spielabschnitt. Nach 14 Minuten konnte Graz zum ersten Mal durch Benjamin Himsl anschreiben. Vor der ersten Drittelpause konnten die Hausherren wieder durch Himsl ihre Führung in der 19. Minute zum 2:0 ausbauen.

Im 2. Spielabschnitt agierte der VSV aggressiver und konnte so in der 24. Minuten zum ersten Mal den Ball im Tor der Hausherren unterbringen.  Die Herren des IC Graz ließen sich davon nicht unterkriegen und konnten in der 30. Minuten den 2-Tore-Abstand durch Maczek wieder herstellen. Damit wurde die Partie sehr emotional und so gab es die erste 2-Minuten-Strafe auf Seiten der Grazer in Spielminute 36. Eine Minute vor der Pause konnten die Villacher zum 3:2  verkürzen. 

Im 3. Drittel nutzte der VSV sein Momentum aus dem 2. Drittel abermals aus und stellte zum 3:3 nach 44 gespielten Minuten. Die Partie war wieder vollkommen offen und wurde das Spiel schneller und körperbetonter. Beide Mannschaften wollten unbedingt gewinnen und die vollen 3 Punkte aus diesem Spiel mitnehmen.

Es sollte aber noch spannend werden, da die Grazer in Minute 47 zum 4:3 (Maczek) die Führung wieder herstellten und prompt Stefan Wolf in der gleichen Spielminute den Vorsprung sogar auf 5:3 ausbauen konnten. Nach 53 Minuten traf der VSV zum 5:4 und setzte in der letzten (!!!) Spielminute noch zum Unentschieden nach. Damit waren die 3 Punkte für beide Teams gestorben und es musste in der Overtime (ggf. sogar Penaltyschießen) ein Ergebnis her.

In der Verlängerung war es der routinierte VSV Unihockey, der 1:52 Minute benötigte um zum  Entscheidenen 5:6 zu stellen und damit 2 Punkte mit nach Kärnten zu nehmen.

Der IC Graz nimmt aus diesem Spiel 1 Punkt mit und kann mit der Leistung der Herrenmannschaft  trotzdem zufrieden sein, wenn man bedenkt, dass sich unser Team in dieser Saison völlig neu formatiert hat und man in Spiel 5 der Saison gegen eine der beiden (eigentlichen) IFL-Mannschaften ganz knapp am Sieg nach 60 Minuten vorbeischlitterte. Die Motivation der gelb-schwarzen Herren ist nach diesem Spielverlauf und -ergebnis umso motivierter und haben sie bereits nächstes Wochenende die Möglichkeit erstmalig einen der großen österreichischen Klubs, nämlich den WFV, zu schlagen. 

Euer Stefan #19,

#blacknyellow

 

Line-Up:

Scoresheet:

Next Game:

Share This