IC Graz on the road

Am kommenden Wochenende steigt der IC Graz nach 2 Jahren Pause wieder in den Ligabetrieb des österreichischen Floorballs ein.

Eine komplette Neuausrichtung des Vereins und das große Interesse vieler namhafter Floorballspieler anderer österreichischer Vereine machten diesen Schritt möglich. Unter Federführung des Spielertrainers Maximilian Obereder wurde seit August intensivst gearbeitet um den IC Graz wieder ins Rampenlicht der österreichischen Floorballszene führen zu können. Nach dem Supercup vergangenes Wochenende, an dem man den 3. Platz erreichen konnte, starten die Gelb-Schwarzen Herren nun in die Ligasaison.

Am Samstag gastieren die Steirer beim KAC-Floorball. Einen Gegner, den man auf keinen Fall trotz des Sieges im Supercup von 7:2, unterschätzen darf. Die junge Truppe in rot-weiß brennt auf eine Revanche, doch werden die steirischen Herren ihr Bestes geben um der Revanche keine Chance zu geben. Headcoach Obereder mahnt zu Vorsicht: “Für einige von unseren Spielern wird es sicher eine emotionale Sache gegen ihren ehemaligen Verein zu spielen (eingeschlossen mir). Wir haben aber schon beim Supercup gezeigt, dass wir mit dieser Situation gut umgehen können. Ich bin deshalb der festen Überzeugung, dass wir in dieser Partie alles geben werden. Dennoch darf man den KAC nie unterschätzen, sie spielen unter Headcoach Peter Mack taktisch schönes Floorball, was für uns sehr gefährlich werden kann.”

Nach dem Samstags-Game in Klagenfurt heißt es für die Herren des IC Graz möglichst schnell regenerieren, denn am Sonntag wartet bereits der nächste motivierte Gegner. Von Klagenfurt geht es nach Mittersill, wo auch die TVZ Wikings einen Wörtchen mit den Gelb-Schwarzen zu reden haben. Die Zeller Herren konnten zwar im Gruppenspiel des Supercups mit 4:2 aus Sicht der Grazer besiegt werden, doch sind beide Teams mit diesem Ergebnis nicht zufrieden.

Einem spannenden Floorballwochenende steht somit nichts im Wege und hoffen die Herren des IC Graz nach 750 km mit den ersten 6 Punkten in der Bundesliga in die steirische Hauptstadt zurückkehren zu können.

#staytuned #blacknyellow

Share This